Once a year go someplace you never been before …

Wie alles begann:

Seit ich klein war, zog es mich mindestens einmal im Jahr von zu Hause fort – und selbst wenn es nur der alljährliche Urlaub im wunderschönen Allgäu war – ich wollte etwas erleben, Neues sehen, kennenlernen und die Welt bereisen. Schließlich gibt es ja auch 194 Länder auf diesem Planeten, die erkundet werden wollen, oder?  

Meine Erinnerungen an frühere Urlaube mit meiner Familie, hauptsächlich wie schon erwähnt im Allgäu und an der Nordsee auf Föhr, handeln vor allem von einem kleinen blonden Mädchen, das wie wild im Sand buddelt oder im Meer/See plantscht und mit voller Freude Sandburg-Skulpturen baut. Zur Belohnung gibt es Pommes mit Mayo und Ketchup und ein Magnum Mandel Eis – jaa, ich weiß, total ungesund aber lecker! Auch heute sind diese zwei Dinge noch etwas, die ein pures Urlaubsfeeling bei mir hervorrufen. 

Über die Jahre hinweg ließ die Begeisterung am Reisen nicht nach und Länder wie Italien, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Holland, Griechenland, Schweden und die Türkei konnten auf meiner “bucket-list” abgehakt werden – was allerdings nicht heißt, dass ich dort alles gesehen habe. Ganz im Gegenteil, gerade diese Länder Europas haben so viel zu bieten, nicht nur historisch und kulturell, sondern auch die Natur!

Nach meinem Abitur 2013 und vielen Gesprächen mit Eltern und Freunden, was denn nun der richtige Studiengang für mich sei, entschied ich mich dazu, erst einmal eine Ausbildung zu absolvieren, um für den Notfall einen Job zu haben, in dem ich genug Geld verdienen kann. Gesagt, getan – ab ins Reisebüro! Während der zwei Jahre Ausbildungszeit lernte ich sooo viel über beinahe jedes Land dieser Erde, aber auch über mich selbst und wusste, dass Reisen nicht nur ein netter Zeitvertreib oder Hobby für mich ist, sondern eine Leidenschaft, ja genau genommen ein lebensnotwendiges Bedürfnis. Praktisch ist natürlich auch, dass mein Freund ebenfalls im Reisebüro tätig ist und wir uns so, trotz des kleinen Ausbildungsgehaltes, schöne Urlaube und Abenteuerreisen leisten konnten. 

Im Dezember 2013 wurde mein großer Traum, den ich seit vielen Jahren hatte, endlich wahr: mit meiner Mutter reiste ich in die USA und besuchte meine Schwester für zwei Wochen in Boston. Gemeinsam mit der Host-Family (Gastfamilie) feierten wir das typische amerikanische Weihnachtsfest und machten für drei Tage einen Abstecher in die Stadt, die niemals schläft – New York City!!!

Bis heute folgten zwei weitere große USA Reisen, zwei Mal Mallorca, Helsinki, Sizilien, Zürich, etliche Städte in Deutschland u.v.m.

Dieser Blog ist für jeden gedacht, der Spaß am Reisen und Entdecken neuer Zielgebiete & Kulturen hat und sich vielleicht den ein oder anderen Tipp oder Anregung für seinen /ihren nächsten Urlaub holen möchte. Vor allem aber ist es mein Ziel, dass ihr alle Spaß beim Lesen habt und niemals aufhört zu träumen, denn: 

Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.
Mark Twain

Viel Spaß, eure Lotte 🙂

img_2437

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s